Immer mehr Unternehmen setzen auf eine eigene "inhouse" Rapid Prototyping Lösungen um schnell und unabhängig Funktion und Design, von Entwürfen und Konstruktionen zu kommunizieren und zu prüfen. Bei der Auswahl der geeigneten Technologie darf jedoch nicht nur der Anlagenpreis im Vordergrund stehen, vielmehr ist die Betrachtung weiterer Faktoren wie z.B. die Materialfolgekosten und die Produktivität einer 3D-Drucktechnik bei der Systementscheidung unabdingbar. Aber welche 3D-Drucker Technologie i
3D-Drucker Applikationen im Kampf gegen Corona Covid-19: In Spanien wurde kürzlich das erste 3D-gedruckte Beatmungsgerät entwickelt und von medizinischen Experten zugelassen. Um Krankenhäuser und Intensivstationen angesichts der aktuellen Gesundheitskrise zu unterstützen, hat sich das Konsortium aus Consorci de la Zona Franca (CZFB), HP, Leitat, SEAT, Consorci Sanitari de Terrassa (CST) und dem Krankenhaus Parc Taulí in Sabadell zusammengeschlossen, um ein druckbares 3D-Beatmungsgerät..